Parodontologie

Parodontologie

Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat. Der Zahnhalteapparat fixiert den Zahn im Kiefer. Er besteht aus dem Zahnfleisch, dem Wurzelzement, der Wurzelhaut, den kollagenen Fasern (Sharpeyschen Fasern) und dem Kieferknochen.

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats. Sie ist in Deutschland eine der weit verbreitesten Krankheiten. Viele Menschen wissen nicht dass sie davon betroffen sind, weil die Erkrankung Schmerzfrei verläuft. Zahnfleischbluten ist oft das erste Anzeichen für eine Erkrankung des Zahnhalteapparates. Die Hauptursache für die Erkrankung ist der bakterielle Zahnbelag. Die Erkrankung führt zum Knochenabbau und Verlust der Zähne.

Das Ziel der Parodontalbehandlung ist den Mund "bakterienfrei" zu bekommen und zu halten, wobei der krankhafte Prozess nur gestoppt, aber nicht rückgängig gemacht werden kann. Dies kann man nur erreichen indem man eine optimale Mundhygiene führt. Das Zähneputzen ist das wichtigste Mittel um den Zahnbelag zu entfernen. Eine elektrische Zahnbürste kann oft der Handzahnbürste überlegen sein. Leider gelangen die Borsten der Zahnbürste nicht überall hin, wie z.B. zwischen den Zähnen oder unter den Brückenglieder. Deshalb sollte man nach Bedarf die Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen und Super Floss benutzen. Diese werden vor dem eigentlichen Zähneputzen benutzt. Beim Zähneputzen wird das Zahnfleisch massiert. Dadurch wird die Durchblutung gefördert so dass das Zahnfleisch regeneriert. Bei parodontale Erkrankungen sollte man mindestens 2 mal täglich, ca. 5 Minuten lang die Zähne putzen. Parodontale Behandlungen sind aufwendig, dauern mehrere Monate und benötigen eine sehr gute Mitarbeit des Patienten. Sie beginnt immer nach Abschluss der Vorbehandlung. Je nach Erkrankungsfortschritt und Prognose, wird ein individuelles Protokoll angelegt.
Die geschlossene Parodontaltherapie ist ein Verfahren für die "Reinigung" und Desinfektion der Zahnfleischtaschen, ohne einen chirurgischen Eingriff.

 

Die offene Parodontaltherapie ist ein chirurgischer Eingriff. Diese Behandlungsmethode wird empfohlen bei Patienten mit fortgeschrittener Parodontitis Erkrankung.

 

Die gesteuerte Knochenregenration ermöglicht den Wiederaufbau von Knochen und Zahnhalteapparat. Es ist eine chirurgische Technik die spezielle Materialien benötigt, wie z.B. Emdogain, Membran oder Knochenersatzmaterial.

 
Anschrift:

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Doctor-Medic Mariana Weiss und
Doctor-Medic Michael G. Weiss
Otto Wels Str. 27, 76189 Karlsruhe

0721 - 95 75 21 71
Sprechstunden:
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
8 - 12, 14 - 18
8 - 12, 14 - 18
8 - 12, 14 - 18
8 - 12, 14 - 18
8 - 16